Salzlandkreis, Elbe-Börde-Heide und die Ottostadt Magdeburg

Entdecken Sie Kulturgeschichte und Natur pur

Der Salzlandkreis, Heimstätte des Ringheiligtums Pömmelte, ist Teil des touristischen Verbundes Elbe-Börde-Heide, der auch die Ottostadt Magdeburg umschließt. Unzählige Burgen, Schlösser, Kirchen und Klöster zeugen von der reichen Kulturgeschichte der Region. In Magdeburg finden sie sich in direkter Nachbarschaft zu moderner Architektur, Architektur wie der Grünen Zitadelle, einem Hundertwasser-Architekturprojekt direkt am Domplatz.

Weitere Highlights der Region sind die zahlreichen Stationen der „Straße der Romanik“, wie der berühmte Magdeburger Dom oder das Kloster Jerichow als Inbegriff märkischer Backsteinarchitektur. Bemerkenswert sind auch die historischen Kuranlagen in Schönebeck-Bad Salzelmen mit dem ältesten Soleheilbad Deutschlands oder das Renaissanceschloss Bernburg in der Residenz- und Hauptstadt des ehemals souveränen Herzogtums Anhalt-Bernburg.

Dieser kulturellen Vielfalt steht ein außergewöhnliches Naturerlebnis an der Seite: Im UNESCO-Biosphärenreservat Mittelelbe befindet sich der größte zusammenhängende Auenwaldkomplex Europas. Er beherbergt unter anderem das größte Nagetier unseres Kontinentes, den Elbebiber. Unmittelbar am Ringheiligtum vorbei führt mit dem Elberadweg Deutschlands beliebtester Fernradweg.

Tourismusverband Salzlandkreis e.V.
Solbadstraße 2
06406 Bernburg
T: 03471 301204
F: 03471 301205
info(at)salzlandtourismus.de
www.salzlandtourismus.de

Magdeburger Tourismusverband Elbe-Börde-Heide e.V.
Domplatz 1b
39104 Magdeburg
T: 0391 738790
F: 0391 738799
info(at)elbe-boerde-heide.de
www.elbe-boerde-heide.de

 

 

Aktuelles

An allen Standorten der Himmelswege, die nicht frei zugängig sind, gilt aktuell die 2G-Regel.

Das heißt, dass für den Besuch der Arche Nebra - Die Himmelsscheibe erleben, Informationszentrum zum Gosecker Sonnenobservatorium, das Landesmuseum für Vorgeschichichte in Halle wie auch für das Salzlandmuseum die Vorlage eines Nachweises der vollständigen Impfung oder ein Genesenennachweis (nicht älter als sechs Monate) vorgelegt werden muss.

Davon ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

 

Weiterlesen...

Veranstaltungen