UNESCO - Die Himmelsscheibe von Nebra - Memory of the World 2013

Unterkünfte suchen



Land Sachsen-Anhalt

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Die Dauerausstellung im Landesmuseum für Vorgeschichte

Verblüffende Entdeckungen, berührende Einzelschicksale und spannende Geschichten längst vergangener Generationen, in der Dauerausstellung des Landesmuseums erleben Sie die Ur- und Frühgeschichte Sachsen-Anhalts in eindrücklichen Inszenierungen und Installationen. Bedeutende archäologische Funde, darunter das Original der Himmelsscheibe von Nebra, führen Sie durch sechs Abschnitte der Menschheitsgeschichte vom Beginn der Steinzeit bis zur frühen römischen Kaiserzeit. Neben der einzigartigen Präsentation der Objekte sorgt die monumentale Architektur des neoklassizistischen Museumsbaus für einen Besuch der besonderen Art. Lassen Sie sich von der Wirkung unserer Ausstellung beeindrucken und reisen Sie auf außergewöhnlichen Wegen in die Vergangenheit.  

© LDA Sachsen-Anhalt (Foto: J. Lipták)

Geisteskraft
(ältere bis mittlere Altsteinzeit).
 
Im ersten Abschnitt der Dauerausstellung begeben Sie sich zu den Wurzeln der europäischen Menschheitsgeschichte. Sie werden dabei mehr als nur einer Menschenart begegnen.

© LDA Sachsen-Anhalt (Foto: J. Lipták)

Menschenwechsel
(jüngere Altsteinzeit bis Mittelsteinzeit)

Das Auftauchen des homo sapiens in Mitteleuropa markiert den zweiten Abschnitt der Dauerausstellung. Lernen Sie unsere direkten Vorfahren nicht nur als Jäger und Sammler, sondern auch als Künstler, Schamanen und Erfinder kennen.

© LDA Sachsen-Anhalt (Foto: J. Lipták)

Lebenswandel
(Frühe bis mittlere Jungsteinzeit)
 
Der dritte Themenbereich konfrontiert Sie mit dem folgenschwersten Umbruch der menschlichen Kultur: die Abkehr vom mobilen Leben als Jäger und Sammler zugunsten einer sesshaften, auf Landwirtschaft und Viehzucht beruhenden Lebensweise, ein Kulturwandel, der letztlich auch unser heutiges Denken und Handeln prägt.

© LDA Sachsen-Anhalt (Foto: J. Lipták)

Bronzerausch
(späte Jungsteinzeit bis Frühbronzezeit)
 
Neue und begehrte Materialien begegnen Ihnen im vierten Themenbereich der Dauerausstellung. Kupfer, Bronze und Gold brachten die gesamte alteuropäische Welt in Bewegung. Weite Tauschnetze bildeten die Grundlage für einen gesellschaftlichen Umbruch, der sich anhand einzigartiger Objekte, darunter die Himmelsscheibe von Nebra, erahnen lässt.

© LDA Sachsen-Anhalt (Foto: J. Lipták)

Glutgeboren
(Mittelbronzezeit bis vorrömische Eisenzeit)
 
Die transformierende Kraft des Feuers bestimmt die kulturgeschichtlichen Entwicklungen im fünften Ausstellungsbereich. Ob bei der Salzgewinnung, in der Metallurgie, im religiösen Ritus oder im Bestattungsbrauch, mehr als je zuvor besaß das Feuer eine zentrale Funktion im ökonomischen und religiösen Leben der Menschen Mitteldeutschlands.

© LDA Sachsen-Anhalt (Foto: J. Lipták)

Die Erfindung der Germanen
(Frühe Römische Kaiserzeit)
 
In Form eines römischen Studierzimmers gestaltet, thematisiert der vorerst letzte Abschnitt der Dauerausstellung das folgenreiche Aufeinanderprallen zweier völlig unterschiedlicher Zivilisationen: die römische Hochkultur trifft auf die germanische Welt.

Sonderausstellungen am Landesmuseum

Neben der Dauerausstellung erlauben unsere regelmäßig stattfindenden Sonderausstellungen überraschende und neue Blickwinkel auf faszinierende Themen. Ob Luther, Pompeji, 3.300 BC oder Elefantenreich,...
informieren Sie sich über aktuelle Sonderausstellungen auf den Internetseiten des Landesmuseums.

© LDA Sachsen-Anhalt (Foto: J. Lipták)